6

Ecosia vs. Google

Beitragsbild google vs ecosia

Eine schwierige Entscheidung steht mir bevor. Welche Suchmaschine soll ich in Zukunft nutzen: Ecosia oder Google? Warum ich mir diese Frage stelle? Es besteht ein Gewissenskonflikt.

Es geht um Effizienz

Seit ein paar Monaten nutze ich Ecosia, wenn ich im Internet nach etwas Bestimmtes google suche. Ich bin ziemlich stolz, dass ich so lange durchhalte – über zwei Monate bereits. Ich habe mich damals dazu entschieden, weil mich die Suchmaschine total angesprochen hat und weil sie mir versprochen hat, dass sie Gutes tun wird, wenn ich sie nutze. Und das hat sie tatsächlich getan: Es sind aktuell bereits 350 Bäume, die durch meine Suchanfragen jetzt irgendwo auf der Welt eingepflanzt wurden bzw. noch werden.

Screenshot @Ecosia

Kennt ihr Ecosia überhaupt? Ich bin damals auf Ecosia aufmerksam geworden, als sie ganz groß in den Medien zum Thema Hambacher Forst vertreten war.

Und jetzt hadere ich mit mir, denn dabei geht um eine gute Sache, es geht um unsere Erde. Es wird so viel dafür gemacht und alles nur für ein paar Suchanfragen. Ich hadere mit mir, weil ich viele Funktionen von Google vermisse. Google hat mir so viel geboten. Eine Sache aber so richtig:

Es geht dabei vor allem um Effizienz.

Effizienz, weil Google mir sofort mitteilt, was ich wissen möchte, wenn ich ein bestimmtes Wort oder einen Satz in den Browser tippe. Und das machgt Ecosia leider nicht. Beispiel gefällig?

Eine simple Deutsch-Englisch-Übersetzung. Ich brauche nur ein deutsches Wort inklusive einer bestimmten Sprache einzutippen und BÄM! Die Übersetzung ist da. Ecosia bietet solche Erleichterungen leider nicht an. Weswegen ich bereits heutzutage des Öfteren extra google.de ansurfe, um zu suchen.

Ecosia ist dazu nicht imstande und das macht mich wiederum traurig, weil ich Ecosia ungern aufgeben möchte, denn es geht dabei um Gutes.

Worum es wirklich geht

Ich weiß gerade nicht genau was ich tun soll. Auf der einen Seite möchte ich weiterhin, dass irgendwo auf unserem Planeten neue Bäumchen eingepflanzt werden. Auf der anderen Seite möchte ich aber wieder diese Specials haben, die mir Google immer geboten hat.

Dieses Thema regt mich zum Nachdenken an. Ich habe das Gefühl, dass viele nicht einmal darüber nachdenken, was sie mit solchen Projekten bewirken können. Ich möchte nun euch zum Nachdenken anregen.

Ecosia vs. Google ist nur ein Anreiz. Es geht eher darum darauf aufmerksam zu machen, dass man aus Gründen der Gemütlichkeit, viele Chancen vergibt etwas Gutes zu tun.

Ich würde gerne wissen, ob ihr denn bereits in einer ähnlichen Situation gewesen seid.

Comments 6

  1. Wuiistest du das Google mehrere Milliarden in erneuerbare Energien investiert? So schlecht sind die gar nicht!

  2. Aber Google bietet zum Beispiel an das man jemanden anrufen kann:
    „Okay Google, rufe Lukas an“ oder „Okay Google, sende eine SMS an Lukas mit dem Inhalt bin in zehn minuten da“ Außerdem ist Google schneller, sicherer und hat auch sehr viele erneuerbare Energien. Aber wenn man auf z.B. Wikipedia will macht es keinen Unterschied.

    1. Installer les deux peut être un compromis:
      Personnellement, je navigue sur Ecosia, et lorsque le résultat de mes recherches ne me satisfait pas ou n’est pas approprié, je reporte mes recherches sur le navigateur qu’est Google, afin de trouver une réponse qui me convient.
      Si je navigue principalement sur Ecosia, c’est parce que, côté énergies renouvelables, même si Google en possède également beaucoup,
      Google ne plante pas d’arbres.
      Pour la rapidité des serveurs, je n’ai pas de préférence, car Ecosia répond aisément aux attentes des utilisateurs.

  3. Google zahlt halt auch keine Steuern, oder nahezu keine. Dann haben die natürlich ziemlich viel Geld übrig, da sich sicherlich auch teilweise sinnvoll investieren. Aber das grundsätzliche Geschäftsmodell ist halt einfach sehr fraglich im Rahmen dieser Monopolstellung, die sie am Markt haben.

    Aktuell im September 2020 hat Großbritannien und Österreich eine pauschale zweiprozentige Digital Steuer auf Google Umsätze erhoben, damit überhaupt etwas Steuern zahlen.

    Google hat diese 2 % ganz galant auf seine Kunden umgelegt. Das ist einfach ätzend. Das ist ein Monopol und es können die, weil sie einfach total viel Macht haben.

    Aber keine Frage… Sie haben die beste Suchmaschine der Welt

  4. Ich nutze Ecosia schon lange und habe mittlerweile 1.256 Bäum gepflanzt. Mir fehlen keine Funktionen von Google- da Ecosia die Funktionen die ich brauche auch anbietet, ich weiß nicht warum es bei dir nicht mit „einer simple Deutsch-Englisch-Übersetzung“ funktioniert, bei mir geht das. Meistens sind beim Google-Übersetzer auch schwerwiegende Fehler, die mich früher gestört haben, bei Ecosia mache ich mir darüber keine Gedanken.

    Zu den anderen Kommentaren kann ich nur sagen, das sie nicht so ganz stimmen:

    Datenschutz
    Die Suchmaschine Google und Google Inc., die nach Gründung anfänglich eine sehr gute Presse hatten, werden in jüngerer Zeit häufig wegen Datenschutzproblemen kritisiert. So wurden nach Ankündigung im Rahmen einer angeblichen „Vereinfachung“ der Datenschutzbestimmungen ab März 2012 Daten über Nutzer quer über alle Dienste von Google Inc. ausgewertet, um einen möglichst vielfältigen Wissensstand über alle Lebensbereiche eines Nutzers aufbauen zu können.

    Die Personalisierung der Suchergebnisse wurde unter anderem von der Wochenzeitung Die Zeit kritisiert. Im Juni 2011 schrieb sie: „Wenn wir mit Google suchen oder Neuigkeiten bei Facebook lesen, passt das Netz sich unmerklich unseren Vorlieben an. Was bedeutet diese Verengung der Welt?“

    –> Dies habe ich aus Wikipedia ganz einfach abgerufen.
    Wenn du also sicher surfen willst und nicht möchtest, dass deine Daten irgendwo in der USA weiterverkauft werden, würde ich die Finger von Google lassen.

    Und wenn man bedenkt wie viel Google pro Sekunde verdient (Etwa 31.536.000 € bzw. 3488$ Pro Sekunde. In der Zeit, in der du diese Zahl gelesen hast, hat Google weitere 3488$ Umsatz gemacht!(Dabei ist zu bedenken, dass auch Youtube diesen Konzern angehört und sie dadurch auch nochmal viel Geld verdienen)) sind diese „kleinen“ Spenden in erneuerbare Energien (2 Milliarden US-Doller) doch ein wenig lachhaft.

    Außerdem bietet es viele andere Funktionen an die Google nicht hat.
    Z.B. Makieren sie gute, umweltfreundliche Seiten mit einen grünen Blatt.

    Ich hoffe ich konnte dir bei deiner Entscheidung helfen, und noch mehr hoffe ich, dass du weiterhin fleißig Bäume pflanzen wirst ;D

    1. Avatar Post
      Author

      Hallo liebe Ecosia-Nutzerin, das sind auf jeden Fall ganz interessante neue Insights, die ich noch nicht kannte und mich tatsöchklich ein bisschen heiß darauf machen, auf Ecosia zu setzen. Danke dafür! LG, Victor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.